Geschlechterspezifische Arbeit

Mädchen und Jungen gleichberechtigt fördern!

Die „Geschlechterspezifische Arbeit“ des Jugendamtes der Stadt Essen umfasst Information und Beratung von und für Multiplikator_innen sowie die spezielle Förderung von Mädchen und jungen Frauen, Jungen und jungen Männern und Jugendlicher mit differenten Lebensentwürfen in Jugendarbeit und Schule.

Im Rahmen außerschulischer Bildung und Information bieten wir, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Lebenslagen, Interessen und Bedürfnisse von Jugendlichen.

 

Beratung – Begleitung – Unterstützung

In Form von Aktionstagen, Projekten und Veranstaltungen zu aktuellen Themen arbeiten wir innovativ mit Kooperationspartner_innen unterschiedlicher Träger zusammen und wirken präventiv negativen Entwicklungen und Benachteiligungen entgegen. Vorrangiges Ziel ist die Förderung von Selbstorganisation und selbstständigem Handeln.

 

Einen wichtigen Stellenwert in der praktischen Arbeit haben dabei die Themen:

Rollenverständnis und Lebenssituation
Wer bin ich und wie lebe ich in meinem Umfeld?

Lebensentwürfe
Was möchte ich für meine Zukunft?

Geschlechtergerechtigkeit
Haben Mädchen und Jungen die gleichen Chancen?

Gesundheit
Bewegung, Ernährung, Verhütung – welche Rolle spielt das für mich?

 

Die „Geschlechterspezifische Arbeit“ des Jugendamtes agiert in vernetzten Strukturen auf dem Weg zu mehr Geschlechtergerechtigkeit.

Ansprechpartnerin

Andrea Petri-Bartfeld

Telefon
0201 88 51165

E-Mail
andrea.petri-bartfeld(at)jugendamt.essen(dot)de