Jugendkunstausstellung 27.1.-12.2.12 Zollverein, Halle 12

Die 2. Europäische Jugendkunstausstellung findet vom 27.01.2012 bis 12.02.2012 statt.
Ausstellungsort ist die Zeche Zollverein, Halle 12.

Die Ausstellung: 

77 Jugendliche im Alter von 14 bis 23 Jahren aus dem Raum Essen präsentieren, die von einer Fachjury für die Ausstellung ausgewählten 134 Kunstwerke.
Insgesamt hatten sich 119 Jugendliche mit rund 500 Arbeiten beworben.
Zu sehen sind Werke aus allen künstlerischen Sparten (Malerei, Fotografie, Zeichnungen, Radierungen, Skulpturen etc.)

Die Ausstellung wird ergänzt durch 30 Kunstwerke von jeweils 5 Jugendlichen aus Essens Partnerstädten Sunderland und Tampere.

Der Hauptpreis: 

Hauptpreis ist es, seine Werke in der Ausstellung zu präsentieren und mit einem seiner Werke im Ausstellungskatalog abgebildet zu werden.
Sonderpreis: Darüber hinaus wählt die Jury 5 Jugendliche aus, die zu einem Jugendkunstaustausch für eine Woche in eine der europäischen Partnerstädte fahren dürfen, dieses Mal ins finnische Tampere.

Der Jugendkunstaustausch:
Ziel ist es, den europäischen Jugendkunstaustausch auszuweiten und zu verfestigen, in dem Jugendlichen aus allen am Projekt beteiligten europäischen Partnerstädten während der Ausstellungszeiten zusammentreffen, miteinander ins Gespräch kommen und an gemeinsamen Aktionen wie Workshops etc. teilnehmen können.

Eröffnung:  Freitag, 27.01.2012, 19.00 Uhr
   durch Bürgermeister Rudolf Jelinek

Veranstalter:  Kulturbüro und Jugendamt der Stadt Essen

Partnerstädte:  Sunderland (GB) und Tampere (FIN)

Kooperationspartner: in der Region: Stadt Herne (mit der Partnerstadt Konin / Polen)
   
Das Konzept /Die Idee:
Die Jugendkunstausstellung der Stadt Essen hat eine langjährige Tradition. Seit vielen Jahren schon steht sie dabei in einem europäischen Kontext, indem sie junge Menschen und ihr künstlerisches Schaffen aus den Partnerstädten Grenoble (Frankreich), Sunderland (Großbritannien) und Tampere (Finnland) mit einbezieht. Im Kulturhauptstadtjahr 2010 wurde das Projekt auf eine neue Ebene gehoben und steht beispielhaft für das Zusammenwachsen und die Kooperationsbereitschaft in der Region, denn Bochum und Herne sowie deren Partnerstädte Istanbul (Türkei) und Konin (Polen) haben sich ebenfalls beteiligt. Und so hat im Rahmen der „Kulturhauptstadt Europas 2010“ zum ersten Mal eine Europäische Jugendkunstausstellung stattgefunden, die auf Grund des großen Erfolges auch zukünftig weiter veranstaltet werden soll.
Die Städte Essen und Herne wollen ihre Kooperation fortführen, die 2010 geschaffene Grundlage für eine nachhaltige Unterstützung und Förderung von Jugendlichen im Bereich der bildenden Kunst weiter verfestigen und im Jahre 2012 die „2. Europäische Jugendkunstausstellung“ durchführen:
In Essen und Herne wird jeweils eine Europäische Jugendkunstausstellung veranstaltet. Die Städte führen eigenständig und eigenverantwortlich jeweils ihre Ausschreibung, Ausstellung und das Begleitprogramm durch. Zielgruppe sind die Jugendlichen der jeweiligen Stadt. Der Veranstaltungszeitraum ist für alle Städte gleich. Die jeweiligen Ausstellungseröffnungen werden gestaffelt stattfinden (27.01.2012 in Essen, 28.01.2012 in Herne). Ziel ist es, den europäischen Jugendaustausch auszuweiten und zu verfestigen, in dem die Jugendlichen aus allen am Projekt beteiligten europäischen Partnerstädten während der Ausstellungszeiten zusammentreffen, miteinander ins Gespräch kommen und an gemeinsamen Aktionen wie Workshops z. B. teilnehmen können.
Trotz der beiden Ausstellungsvorhaben wird eine größtmögliche Gemeinsamkeit erzielt durch ein gemeinsames Konzept, einen gemeinsamen Ausstellungskatalog, die Erstellung von gemeinsamem Werbematerial sowie die Organisation und Durchführung eines gemeinsamen Programms im Rahmen des Jugendkunstaustausches in Essen und Herne.


VORBEISCHAUEN LOHNT SICH!

Donnerstag, 26.01.2012 18:06